agility-fun-team

17.11.06

Ohne Winterpause geht es leider nicht

Am 4. Oktober 2006 war das letzte offizielle Training. Leider wird es Abends immer früher dunkel und da wir nur auf einer einfach Wiese üben, können wir auf keine Flutlichtanlage zurückgreifen. In der Dämmerung sehen die Hunde vor allem die Hindernissstangen immer schlechter und wir wollen ja nicht, dass sich jemand verletzt. Da das Wetter nicht allzu schlecht ist, können auf alle Fälle die Geräte noch ein wenig auf der Wiese stehen bleiben, so dass der eine oder andere Samstag für eine Trainingseinheit genutzt werden könnte.

Am 21. Oktober haben wir dann doch die Wippe und den Steg abgebaut. Trotz mehrerer Lackschichten sind die Home-made-Agility-Geräte der Feuchtigkeit im Herbst und Winter nicht gewachsen. Und da wir im nächsten Jahr wieder Hundequatsch mit Spaßfaktor machen möchten, mussten zumindest die Holzgeräte in die Garage. Josh freut sich trotzdem, denn wir haben noch einmal Rasen gemäht und die Hindernisse auf der Wiese gelassen. Diese sind aus Plastik und wetterfest. So kann an den Wochenenden wenigstens weiterhin der Slalom und verschiedene Hindernisskombinationen geübt werden.