agility-fun-team

30.8.06

Agility - Hundequatsch mit Spaßfaktor


Mai 2006. Agility als reine Freizeitbeschäftigung - nur weil es den Hunden und den Menschen Spaß macht? Ohne Verein, sondern als rein private Initiative? Geht das überhaupt und vor allem wie kommt man an die Geräte und was kostet der Spaß?

Es geht! Man braucht allerdings ein einigermaßen ebenes Grundstück, einen Bruder, der beim Bauen der Hindernisse hilft, das Internet und ebay, Hundebesitzer mit Engagement und Ideen und natürlich Vierbeiner, die Spaß am Quatsch machen und Spielen haben.

Ende Mai war es dann soweit: Wir hatten eine Wippe und einen Steg, einen Tunnel, sechs Hindernisse und einen Slalom. Im August kam noch ein Reifen dazu. Und in der Zwischenzeit besteht unser Dream-Team aus einer Trainerin, sechs aktiven menschlichen Mitstreitern und fünf Hunden. Alle 14 Tage haben wir uns zum Training getroffen, seit den Sommerferien sogar wöchentlich und Anfang September werden wir unser eigenes kleines Spaß-Turnier machen.

2 Comments:

Anonymous Anonym said...

Spaß macht das Agility mit unserer Trainerin und den netten vier- und zweibeinigen Kumpels wirklich. Sogar unsere 10 Jahre alte Hündin ist schon nach wenigen Stunden überzeugter Agility-Fan, obwohl sie normalerweise nur schwer zu begeistern ist.
Wie wir den Winter so ganz ohne überstehen sollen, wissen wir aber noch nicht...

Grüßle, die Müllers

14/9/06 23:32  
Blogger Jana said...

Hallo Tina, hier Jana in Belize!

Das ist ja echt lustig - wir haben für unsere Hunde dieses Jahr die tragbare Agility Sporttasche gekauft, da ist das Wichtigste für Anfänger drin: ein Tunnel, ein Reifen, ein Slalom und ein Hochsprung. Im Moment üben wir Tunnel und Reifen, im Haus und draußen. Die Sachen sind schnell zusammen- und wieder auseinandergebaut und können in der Tragetasche überall mit. Die Hunde haben einen Heidenspaß damit und wir auch.

Ab und zu haben vergisst einer der "Buben" mal, das man durch den Tunnel DURCHlaufen soll und dreht in der Mitte um, dann rennt der andere auch rein und es gibt ein heilloses Durcheinander. Aber wir machen daraus einen lustigen Event und das nächste Mal rennen sie schon wieder brav durch.

Mal eine Frage, wieviel Abstand habt ihr zwischen den einzelnen Hindernissen? Viel Spaß weiterhin und toll, dass du jetzt auch "bloggst"!

Liebe Grüße von der Entenfarm mit nur 2 Enten.

16/9/06 03:53  

Kommentar veröffentlichen

<< Home